Made in Germany
20 Jahre Garantie
Schnelle Lieferung

KI-Designs: Mögliche Kllimmzugstangen für Decke

Schweißen ist für uns Arbeit und auch Kunst zugleich. Wir finden Edelstahl cool und arbeiten damit sehr gerne. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Fertigen von Klimmzugstangen haben wir natürlich bereits vieles schon ausprobiert und gesehen.

Dennoch schauen wir uns immer wieder um, was technisch möglich ist und welche Klimmzugstangen wir sonst noch ausprobieren oder in die Serienproduktion nehmen können.

Vor Kurzem führte unser „Technologie-Scouting“ in die Tiefen künstlichen Intelligenz. Natürlich ganz dem aktuellen Zeitgeist geschuldet. Dabei haben wir uns die einfache Frage gestellt, ob wir mit den neuen technischen Möglichkeiten der KI-Bilderstellung auch ganz neue Konstruktionen von Klimmzugstangen erzeugen können.

Das Ergebnis hat uns im ersten Augenblick erstaunt und verblüfft. Nach Erzeugung vieler KI-Designs haben wir nur müde gelächelt. Zugleich mussten wir uns aber auch zugestehen, dass einige KI-Design doch ein wenig „inspirierend“ waren.

Dieses Ausprobieren ist ein interessantes Ergebnis. Es hat uns irgendwann dazu bewegt hat, eine kleine Blogserie zu „KI-Designs von Kllimmzugstangen“ zu verfassen – um als Technik versierter Hersteller besser zu technisch versierten Kunden sprechen zu können.

In diesem Sinne: Sollte unter den unten gezeigten Klimmzugstangen tatsächlich welche dabei sein, die dir zusagen, dann schreib uns über unser Kontaktformular an.

Wir prüfen gerne, wie hoch der Aufwand unserseits für die Fertigung der jeweiligen „KI-konstruierten Klimmzugstange für die Decke“ wäre.

KI-Klimmzugstangen für Decke

Wir beginnen heute mit KI-Klimmzugstangen für Decke. Wir haben versucht, die Designs prägnant zu beschreiben und sie aus sportlicher und technischer Sicht kurz zu bewerten. Um alle Einzelheiten der Designs zu verstehen, lohnt sich eine längere Betrachtung der Bilder.

Klimmzugstange für Decke KI-D14

klimmzugstange_decke_ki_d14

Dieses Modell ist alles andere als minimalistisch. Es hat ein sehr robustes Grundgerüst mit mehreren quer verlaufenden Elementen. Damit wirkt die Konstruktion sehr mächtig und und wuchtig zugleich. Die vielen Zusatzgriffe sind nicht notwendig. Es sei denn, man fasst diese Klimmzugstange als eine Art Hangel-Vorrichtung für eine Crossfit-Box auf. Auf eine solche Konstruktion wären wir selbst auf jeden Fall nie gekommen.

Klimmzugstange für Decke KI-D6 1/4

klimmzugstange_decke_ki_d6_1_4

Dieses KI-Modell ist weniger eine Klimmzugstange. Es ist eher ein Kunstwerk für die Decke. Die Konstruktion wird auf jeden Fall Blicke auf sich ziehen.

Wieso ist dieses Modell keine Klimmzugstange? An den beiden vertikalen „Rohrstumpfen“ sind keine Klimmzüge möglich. Auch an den beiden waagerecht verlaufenden Rohrstücken ist das nicht der Fall, da sie jeweils parallel übereinander verlaufen.

Auf der linken Seite der rechts oben, waagrecht verlaufenden Klimmzugstange sind auch keine Klimmzüge möglich. Auf jeden Fall nicht, wenn du ganz außen am „gummierten“ Griffüberzug greifst.

Das Rohr (bei üblicher Wandstärke) wird sich bei üblicher Belastung verbiegen. Damit an dieser Stelle auch Klimmzüge möglich sind, wird wahrscheinlich ein Rohr aus Vollmaterial die einzige Lösung sein.

Klimmzugstange für Decke KI-D8

klimmzugstange_decke_d8_quader

Diese Klimmzugstange ähnelt ein wenig unserer Quader-Klimmzugstange.

Natürlich sind die vielen Zusatzgriffe auch bei diesem Modell nicht wirklich notwendig. Sie sind auch willkürlich angebracht. Ähnliches gilt auch für die Deckenplatten, die etwas zu dick und zu breit bei den vorderen drei Befestigungspunkten sind.

Ansonsten sollte die Konstruktion mit den vier vertikalen Verstrebungen richtig stabil an der Decke hängen. Die Befestigung des hinteren Fixpunktes lässt sich technisch mit ein paar Tricks tatsächlich fertigen.

Trotz der genannten Überflüssigkeit lädt diese Konstruktion irgendwie zum Klimmzüge-Machen ein.

Klimmzugstange für Decke KI-D12

klimmzugstange_decke_ki_d12_medical

Auf den ersten Blick sieht dieses KI-Design einer Klimmzugstange nach einer medizinischen Vorrichtung aus. Mit viel Fantasie kann man sie tatsächlich als eine multifunktionale Klimmzugstange auffassen, die an der Decke befestigt wird.

Bei näherer Betrachtung scheint die Konstruktion auch verstellbar zu sein, zumindest suggerieren das die vielen runden Verbindungselemente und die Hebel. Die breite Deckenplatte muss aus technischer Sicht nicht sein.

Die Ösen an der Deckenplatte stellen kleine „nützliche“ Details dar und sollen natürlich den Einsatz von weiterem Zubehör für ein umfassendes Klimmzugtraining ermöglichen. Wir hätten sie auf jeden Fall tiefer an der Konstruktion angebracht.

Als Nicht-Experte könnte man natürlich hier schreiben, dass die mehreren horizontalen und vertikalen Griffe viele verschiedene Klimmzugarten ermöglichen. Das ist natürlich richtig. Ob Klimmzüge an vertikalen Griffen wirklich sinnvoll sind, müssten wir tatsächlich selbst mal ausprobieren.

Mit den beiden vertikalen Streben als Fixpunkte und der großen Auslegung in den Raum ist auch diese Konstruktion alles in allem eher ein Kunstwerk für die Decke. Klimmzüge wird man daran nur an dem waagrechten Stück zwischen den beiden vertikalen Streben machen können.

Klimmzugstange für Decke KI-D-Dune

klimmzugstange_decke_ki_d_dune

Von allen KI-Designs ist diese Konstruktion am elegantesten. Sie sieht sehr futuristisch aus und erinnert ein wenig an die Ästhetik im Film Dune (aka Der Wüstenplanet).

Das Design birgt in sich eine optische Täuschung: Die beiden äußeren Streben setzen weiter hinten an der Deckenhalterung an, verlaufen genau senkrecht nach unten und setzen gleichzeitig an dem unteren, waagerechten Rohr an, welches von den beiden vorne liegenden vertikalen Streben gehalten wird. Das ist natürlich in der Realität nicht möglich.

Ansonsten kann das Design mit etwas Aufwand technisch realisiert werden. Aus sportlicher Sicht sind weitgehend alle waagerechten Rohre für Klimmzüge gut positioniert. An dem hinteren Ausleger, der in den Raum ragt, werden Klimmzüge wohl auch nicht möglich sein. Die Hebelkräfte wären bei üblichen Materialstärken und Belastungen zu groß.

Klimmzugstange für Decke KI-D1

klimmzugstange_decke_ki_d1

Dieses Modell ist insgesamt sehr minimalistisch gehalten – das war auch unsere Forderung an das KI-System. Dennoch würde etwas mehr Symmetrie dem Design sicherlich guttun. Konkret würde hier bspw. eine symmetrische Positionierung der vertikalen Streben auf beiden Seiten das Erscheinungsbild verbessern.

Die Konstruktion kann technisch gesehen relativ einfach umgesetzt werden. Wir würden aber aus Gründen der Stabilität definitiv noch eine vierte Strebe an die Konstruktion schweißen, sodass die Klimmzugstange insgesamt über vier Punkte mit der Decke verbunden ist. Sicher ist sicher.

Fazit

Wie zu Beginn geschrieben, einige der oben genannten KI-generierten Designs sind sehr überraschend und haben uns auf den ersten Blick sehr erstaunt.

Aus sportlicher Sicht sind viele Designs unpraktisch. Aus technischer Sicht sind die Konstruktionen realisierbar, aber müssen so auch nicht sein bzw. sind einfach an vielen Stellen zu überdimensioniert. Gleichzeitig fehlen bei einigen Konstruktionen zentrale Elemente, die die Stabilität oder die sichere Nutzung tatsächlich gewährleisten würden.

Die KI-Systeme sind damit doch sehr eingeschränkt, was die Konstruktion von Klimmzugstangen für die Decke angeht.

Ob das auch für Klimmzugstangen für die Wand gilt, zeigen wir im nächsten Blogbeitrag dieser Serie auf.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.